Angebot Privat > Riestersparen

Über das Riestersparen – also die geförderte Altersvorsorge – ist viel gesagt und geschrieben worden, auch Negatives! Es ist wie vielen Produkten: nicht für jeden sinnvoll oder möglich (z.B. kaum ein Selbstständiger), aber sind Kinder im Spiel gibt es ordentliche Zulagen vom Staat und dann stimmt auch die Rendite.

  

Prospekt-Riester

Der Grundgedanke ist, dass der Staat etwas zur privaten Altersvorsorge dazu gibt, wenn der Sparer selbst einiges beachtet. Staatliche Zulage gibt es für den Sparer selbst  (154 Euro im Jahr ab 2018 175 Euro) und für seine kindergeldberechtigten Kinder (bsp. je Kind 300 Euro; geboren ab 2008 bzw. 185 Euro ; eboren bis 2007) oder einen Steuervorteil. Nicht jede Anlageart wird gefördert (nur besondere Tarife bei Versicherungen, Fondssparpläne und Bausparen). Den Ertrag bekommt man erst mit Rentenbeginn als lebenslange Rente (max. 30% einmalig).

Die Höhe des eigene Sparbeitrages wird nach dem Bruttoeinkommen berechnet und das jährlich neu!

Bsp. 24.000 € Jahresbrutto x 4% (fester Satz) = 960 € – 185 Eigenzulage – 300 € bei 1 Kind/Zulage : 12 Monate = mtl. 40 € Eigenbeitrag im Jahr und 485 € Zulage – ist dies schlecht ?

Weitere Informationen und persönliche Angebote – einfach anrufen oder Kontaktmail!

ZURÜCK zur Übersicht